bannerneu

Blog SlowSnow Olympiade 2020

Schriftgröße: +

Winter-Flow-Feeling 2019 - Wir sagen Danke und nehmen Abschied

Prschling-Winterflowfeeling-Tag-1-3

Viel zu schnell ging das Abenteuer Winter-Flow-Feeling 2019 vorüber und inzwischen sitzen wir wieder in München und blicken auf eine ereignisreiche Woche zurück. Zeit alles noch einmal Revue passieren zu lassen.

Als im November die Anfrage von Verena bei uns eintraf, ob wir Lust hätten, eine Woche im Naturpark Ammergauer Alpen und in der Alpenwelt Karwendel zu verbringen und rund um das Thema sanfter Wintersport zu berichten, staunten wir nicht schlecht. Unsere Aktivitäten im Schnee beschränkten sich zu diesem Zeitpunkt lediglich auf schöne Winterspaziergänge und auf Schneeschuhtouren. Alles was mit Ski zu tun hat, war uns uns bis vor wenigen Tagen völlig fremd oder unsere Erfahrungen lagen viele Jahrzehnte zurück. 

Je näher das Abenteuer rückte desto mehr Details erfuhren wir und ca. 2 Wochen vor dem Start stand das Programm fest. Dieses beinhaltete ein sehr breites Spektrum an Freizeitaktivitäten. Langlaufkurs, Skitourenkurs, Schneeschuhwanderung, Eisstockschießen, Schnitzkurs und ein Hüttenabend standen auf dem Programm und wir freuten uns auf jeden einzelnen Punkt.

Tag 0 - endlich geht es los

Unsere Vorfreude war so groß, dass wir bereits einen Tag früher anreisten und auf eigene Faust eine Schneeschuhtour zum August-Schuster-Haus am Pürschling gingen. Eine schöne und gemütliche Bergtour, welche durch tief verschneite Wälder führte und einem herrliche Blicke in die Ammergauer Alpen schenkt.

Hier geht´s zum Bericht.

Bereits einen Tag bevor es offiziell losging, genossen wir bei der Schneeschuhtour zum August-Schuster-Haus einen herrlichen Blick in die Ammergauer Alpen.

Tag 1 - Langlaufkurs in den Ammergauer Alpen 

Am ersten offiziellen Tag wurden wir pünktlich von Arvis / Ammergauer Alpen vom Hotel abgeholt und er brachte uns seinen Sport, das Langlaufen näher. Nach einigen Übungen rutschten wir bereits auf den langen Latten voran und es dauerte nicht lang bis wir richtig Spaß daran fanden. Und zwar soviel, dass wir nach dem offiziellen Teil gleich noch eine Runde auf eigene Faust drehten.

Hier geht´s zum Bericht

Unser Team steht bereit. Auf geht´s zum Langlaufkurs in den Ammergauer Alpen.

Tag 2 - Skitourenkurs am Kolbensattel 

Auf diesen Tag habe ich mich besonders gefreut. Das Thema Skitourengehen reizt mich schon lange, wenn da nicht das Thema Abfahrt wäre. Das Aufsteigen mit den Fellen am Ski war einfach nur traumhaft und hatte schon etwas Meditatives. Oben angekommen wurde uns allen klar, dass wir nun aber auch wieder runter müssen. Unser Bergführer Franz hielt Wort und brachte uns fast alle wieder heil ins Tal.

Hier geht´s zum Bericht

Der Aufstieg mit den Tourenski machte uns einen riesen Spaß und wir konnten die Höhenmeter in vollen Zügen genießen.

Tag 3 - Umzug ins Karwendel 

Am dritten Tag hieß es für uns leider schon wieder Abschied nehmen und wir verließen die Ammergauer Alpen um neue Abenteuer in der Alpenwelt Karwendel zu erleben. Da angekommen, wartete ein schöner Winterspaziergang, ein leckeres Mittagessen und ein gemütlicher Hüttenabend auf uns.

Hier geht´s zum Bericht

Im Karwendel erwarteten uns tief verschneite Heuhütten.

Tag 4 - Schneeschuhwanderung auf den hohen Kranzberg

Heute ziehen wir noch einmal mit den Schneeschuhen los und unser urige Bergführer führt uns über eine ganz besondere Route auf den hohen Kranzberg. Dabei lernen wir viel über die Natur und die Kunst des Schneeschuhgehens.

Hier geht´s zum Bericht

Stefan von der Bergschule Alpenwelt Karwendel führte uns auf einer ganz speziellen Tour hinauf auf den hohen Kranzberg

Tag 5 - Schnitzkurs und Eisstockschießen

Am letzten Tag warteten noch einmal zwei ganz besondere Highlights. Am Vormittag ging es zu einer wahren Schnitzerlegende nach Wallgau und am Nachmittag zum feucht-fröhlichen Eisstockschießen. 

Hier geht´s zum Bericht - Schnitzkurs

Hier geht´s zum Bericht - Eisstockschießen

Während beim Schnitzkurs ein ruhiges Händchen nötig war ...
... durften wir bei Eisstockschießen auch mal richtig draufhauen.

Hinter uns liegen nun 5 ereignisreiche Tage und unvergessliche Eindrücke. Alles was nun noch bleibt, ist noch einmal Danke zu sagen. Danke für eine wirklich schöne Zeit, neue Ideen, das leckere Essen, die gute Organisation und, und, und. 

Unser Dank geht an:

Verena von Best of Winter

Arvis von Naturpark Ammergauer Alpen

Manuel von der Alpenwelt Karwendel

Larissa und Paddy - unseren Reisebegleitern in den letzten Tagen

Dem gesamten Team des Parkhotel Sonnenhof in Oberammergau 

Familie Neuner aus dem Gästehaus Isartal in Krün

Petra von der ersten Skischule Mittenwald

Bergführer Franz von der Bergschule die Bergführer in Ohlstadt 

Unserem liebevollen Alm-Ohi Stefan von der Bergschule Alpenwelt Karwendel

Dem Team des EC Krün, SV Krün und SV Barmsee für das fantastische Eisstockschießen

und nicht zuletzt unserem Schnitzmeister Fritz Walter aus Wallgau

Tausend Dankeschön wären nicht genug. Wir haben von euch viel gelernt und mit euch viel erlebt. Ich hoffe unsere Wege verlaufen nicht im Nirgendwo und wir sehen uns bald mal wieder. 

Unsere Taschen sind gepackt und wir machen uns auf die Heimreise 

Huch, wer hat sich denn da in den Rucksack geschlichen?! ;-)

Da wir noch nicht direkt nach Hause möchten, machen wir in Garmisch-Partenkirchen noch einen kleinen Zwischenstopp und besuchen die vereiste Partnachklamm.

Die winterliche Partnachklamm

Dieses lohnenswerte Ausflugsziel befindet sich ganz in der Nähe der Alpenwelt Karwendel und des Naturparks Ammergauer Alpen und ist immer einen Ausflug wert. Mehr über diesen Besuch erzähle ich euch bald in meinem Blog www.bergpixel.de 

Für uns heißt es nun endgültig Servus zu sagen und wieder die Heimreise anzutreten. Wir verabschieden uns mit einem herzlichen Servus und sagen bis bald, Anett & Maik

Servus und bis bald.
Letzter Tag beim Winter-Flow-Feeling: die Abreise
Scarpa ZG Trek GTX / WMN Trekkingschuh Erfahrungsb...

Aktuelle Blogbeiträge Aktion SlowSnow Olympiade

26 Januar 2020
SnowSlow Olympiade
Das beste kommt zum Schluss. Ganz nach diesem Motto geht es heute mit der Karwendelbahn auf 2244m ü. NN.Das Wetter ist viel besser als es der Wetterdienst vorhersagt, und so genießen wir den Panoramaweg sogar noch im Sonnenschein....
26 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
​Das Großarltal hat uns gezeigt, was es kann. Und wahrscheinlich haben wir nur einen Bruchteil davon gesehen. Wie so oft sieht man von einem erklommenen Gipfel 100 neue Tourenziele. Besonders schön soll es übrigens auch im Sommer dort sein: Rund 40 A...
26 Januar 2020
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Am Morgen begann vor dem Frühstück unsere 3. Challenge.>> Challenge 3: Macht eine frostige, morgendliche Yogaübung auf eurer großen Terrasse des Chalets<<Pfuu…gar keine leichte Aufgabe, wenn man ein spektakuläres Bild für den Blog machen ...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren und wir die Bewerbung zur SlowSnow- Olympiade abschickten, hatten wir nicht damit gerechnet so wunderprächtige Tage in den Bergen erleben zu dürfen. Umso dankbarer sind wir für die tollen Erlebni...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Viel zu schnell ist ist die SlowSnow Olympiade rum, alles andere als "slow" und dabei hätten wir doch gerne noch soooo viel unternommen. Deshalb nutzten wir heute noch jede Minute und zogen bei unerwartetem Sonnensc...
25 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver
nach einem freien Vormittag stellen wir uns heute der 3. Challenge auf unserer Reise - Eisklettern im Eispark Osttirol. Es sollte ein spannendes und unvergessliches Erlebnis werden ...
25 Januar 2020
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Alle Vögel sind schon da,alle Vögel alle. Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganz Vogelschar, alle Vögel alle. Leider müssen wir zu eurer Enttäuschung sagen, dass wir keinen Star gesehen haben, aber dafür Kolkraben, Weißrückenspecht und...
25 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
Ein gut ausgefüllter Tag mit einer Skitour auf den Spielkogel. Bilder sagen mehr als Worte, deshalb: Film ab! Klar, unsere Challenges warteten auch noch auf uns. Nr. 2: eine Skulptur bauen Da der Pulverschnee keine Lust hatte, irgendwelche eng...
25 Januar 2020
Alpenwelt Karwendel
SnowSlow Olympiade
Michael und Carsten
​Auch wenn die Sonne bereits die meisten Hänge vom Schnee befreit hat, so gibt es sie noch immer: Die stillen, versteckten Täler die aussehen als hätte man sie mit Puderzucker bestäubt.Zum Glück, denn heute steht bei uns...
25 Januar 2020
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Guten Abend! Da sind wir wieder. Heute können wir über die ersten beiden Erlebnisse der SnowSlow Olympiade berichten. Unser Tag begann damit, dass wir um 7.30 Uhr eine Frühstücksbox zum Chalet gebracht bekamen und ausgiebig und ...
25 Januar 2020
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Unser Freitags Program begann im Skiverleih Sportzentrum Papistock in Oberammergau, wo wir einen Berg an besten Skiern in´s Auto packten. Schade eigentlich, dass wir unsere Misserfolge nicht auf das Eqipment schieben konnten...  ...
24 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver
Unsere Herausforderung war es, nicht nur uns sondern auch einen Hornschlitten 2,1 km zur Würfele-Hütte zu schleppen. Doch es kam anders ... ...
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.