bannerneu

Aktion Winter-Flow-Feeling 2019

Schriftgröße: +

Schneeschuhwanderung zum August-Schuster-Haus am Pürschling - Tag 0

Prschling-Winterflowfeeling-Tag-1-11

Am ersten Tag unseres Abenteuers rund um das Thema sanfter Wintersport in den Ammergauer Alpen brechen wir zu einer Schneeschuhwanderung zum August-Schuster-Haus (1564m) am Pürschling auf und werden in ein zauberhaftes Winterwonderland entführt.

 Herzlich willkommen in unserem Blog auf Best of Winter. Bevor wir starten, möchten wir uns kurz erst einmal vorstellen. Wir sind ein bergbegeistertes Pärchen aus dem Nord-Osten Münchens. Bereits seit mehreren Jahren zieht es uns in die Berge und nach und nach wurde aus dieser Leidenschaft mehr und neben den Fotografieren halten wir unsere Touren und Abenteuer in unserem Blog www.Bergpixel.de fest. Als wir die Anfrage von Best of Winter erhielten am Winter-Flow-Feeling 2019 teilzunehmen, stand die Antwort binnen Sekunden fest. Nach ewigen Warten, ist es heute endlich soweit und wir starten in dieses Abenteuer um mehr über das Thema sanfter Wintersport in den Ammergauer Alpen zu erfahren und natürlich auch zu erleben.

Schneeschuhwanderung zum August-Schuster-Haus am Pürschling 

Da die Ammergauer Alpen nur einen "Katzensprung" von unserer Haustür entfernt sind und wir es kaum noch abwarten können endlich zu starten, geht es für uns schon einen Tag früher auf Tour. Was will man bei dem Wetter auch auf der Couch rumsitzen? Draußen wartet das Abenteuer Natur und eine malerische Winterlandschaft, also nichts wie los.

Direkt am Parkplatz zeigt uns der erste Wegweiser die Richtung

Meine Bergpixeline kennt den Weg bereits von einer Sommertour, von daher wissen wir, dass er auf einem gut begehbaren Wirtschafts- oder Fahrweg verläuft.  

Gemütlich geht es die ersten Meter nach oben, genau richtig um sich warm zu wandern.
Weit kommen wir nicht. Schon bald wartet die Schleifmühlen-Alm auf uns und bietet ein herrliches Motiv
Die künstlichen Staustufen am Bach und die Eiszapfen lassen uns immer wieder innehalten.

Der breite Weg verändert sich in den nächsten Minuten kaum. Immer wieder warten kurze steilere Passagen auf uns, worauf wieder flachere Etappen zum Schnaufen einladen. Allein ist man hier allerdings wohl nur selten. Wir teilen uns den Weg mit Skitourengehern, Rodlern und anderen Schneeschuhwanderern. Eines merkt man jedoch jedem an, alle sind sie vom Winterzauber begeistert und immer wieder schallt einem ein herziges Servus oder Grias di entgegen.  

Die ersten Aussichten lassen nicht lang auf sich warten.

 Weiter oben lässt uns ein Wegwieser die Wahl links auf einen steileren Bergpfad abzubiegen oder auf dem breiten Fahrweg weiterzuwandern. Wir entscheiden uns für die steilere Variante und kommen das erste Mal so richtig ins Schwitzen.

Wählt man den steileren Anstieg, lässt der Trubel etwas nach und man kann die Landschaft in vollen Zügen in sich aufsaugen.
Vorbei geht es an liebevoll gestalteten Heiligenbildchen.
Die Wege sind schon von anderen Wanderern gespurt und wir können relaxt...
.. unserem Ziel entgegenwandern. Wenn ihr genau hinseht, erkennt ihr am Horizont bereits das August-Schuster-Haus.

Weiter oben treffen wir wieder auf den breiten Fahrweg und wandern noch ein kleines Stückchen auf ihm weiter bis uns der Wegweiser links den Berg hinaufschickt. Ab hier gilt es achtsam zu sein. Wir verlassen das gesicherte Gelände und werden auf einem Schild darauf hingewiesen, dass es zu alpinen Gefahren (sprich Lawinen kommen könnte). Es lohnt sich also vorab den Lawinenwarndienst Bayern zu checken oder einfach andere Wanderer zu fragen. Nichts ist wichtiger als eure Sicherheit. Heute ist alles sicher und wir können ohne großes Risiko dem Weg folgen. Dieser wird nun wieder etwas steiler und uns steht ordentlich der Schweiß auf der Stirn. ;-) Aber, die Anstrengungen lohnen sich. 

Vor uns zeigt sich nun die Josefskapelle
Ein wirklich tolles Fotomotiv

Schon seit langem wollte ich die kleine Kapelle mal vor die Linse bekommen, heute ist es endlich soweit.

Klar, dass wir hier erstmal eine kleine Pause einlegen und alles genau begutachten. Aber wir haben noch einige Höhenmeter vor uns...

Also, weiter geht´s
Hier sieht man mal in welch steilem Gelände wir uns zeitweise bewegen.
Mit der passenden Ausrüstung ist dies aber kein Problem und wir können die Tour und die Aussicht in vollen Zügen genießen.
Vor uns zeigt sich bereits unser heutiges Ziel, aber die letzten Meter haben es noch einmal in sich.
Winterwonderland in den Ammergauer Alpen
Die letzten Meter haben es echt noch einmal in sich... Auf geht´s-Hop!!! ;-)

Nach ca. 2,5 Stunden und 700 Höhenmetern erreichen wir das August-Schuster-Haus am Pürschling. Wir wussten von vornherein, dass es bis Mai geschlossen hat und uns haben auch mehrere Hinweisschilder darauf aufmerksam gemacht. Es kann also keiner enttäuscht sein, wenn es keine Gipfelhoibe (ein halber Liter Bier) gibt. ;-) Wir haben sowieso unseren Tee und unsere Brotzeit mit dabei. Hier erfahrt ihr mehr über die Öffnungszeiten der Berghütte (Link zum DAV)

Heute liegt die Hütte tief verschneit im Winterschlaf
Wir suchen uns etwas abseits ein ruhiges Fleckchen und genießen die Stille und die Aussicht.
Der Blick in die Ammergauer Alpen
Was braucht man mehr? Ein heißer Tee und eine leckere Stulle gepaart mit dieser grandiosen Aussicht... Binnen Sekunden sind die Anstrengungen vergessen.
Viele Grüße von der Gipfelzeit am August-Schuster-Haus.
Heute zum ersten Mal im Härtetest. Der Trekkingschuh ZG TREK GTX von Scarpa wurde uns im Rahmen des Winter-Flow-Feelings kostenlos zur Verfügung gestellt. In den Schneeschuhen macht er sich wirklich gut und von kalten Füßen war nichts zu spüren.
Der Blick zur Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg.
Die große Klammspitze in den Ammergauer Alpen. Im Sommer ist dieser Gipfel ein beliebtes Ziel und bietet eine herrliche Bergtour.

Leider endet auch die schönste Gipfelzeit viel zu schnell und so machen wir uns auf den Rückweg nach Unterammergau. 

Wir folgen dem Aufstiegsweg wieder zurück zum Ausgangspunkt unserer Tour.
Noch einmal genießen wir den malerischen Bachlauf der Schleifmühlenlaine.

Wieder am Parkplatz angekommen, verstauen wir unsere sieben Sachen im Kofferraum und machen uns auf den Weg in unser Hotel. Im Parkhotel Sonnenhof in Oberammergau angekommen, werden wir herzlich begrüßt und schon wenige Minuten später wartet eine heiße Dusche auf uns. 

So liebe Freunde, uns knurrt der Magen!!! Morgen erzählen wir euch mehr über das Thema sanfter und nachhaltiger Wintersport in den Ammergauer Alpen. Das Programm wird für uns spannend und herausfordernd zugleich. Schaut also wieder rein.

Viele Grüße aus Oberammergau, Anett & Maik www.bergpixel.de

Völlig entspannte Anreise nach Lienz und kulinaris...
Scarpa stellt den Teilnehmern der Aktion Winter-Fl...

Aktuelle Beiträge Aktion Winter-Flow-Feeling

28 Januar 2019
Nationalparkdorf Mallnitz
Winter-Flow-Feeling 2019
​Sprichwörtlich wie im Flug verging die Zeit, in der wir das ein oder andere Abenteuer gemeinsam mit dem Ehepaar Kuhn erleben durften. Auch heute, am letzten Tag unserer Reise sollte es noch einmal spannend werden. Denn gemeinsam mit der Bergwanderfü...
27 Januar 2019
Naturpark Ammergauer Alpen
Alpenwelt Karwendel
Winter-Flow-Feeling 2019
Paddy und Larissa
Dies ist leider der Tag der Abreise… Als wir heute Morgen aufwachten durften wir feststellen, dass es etwa 15 cm Neuschnee über Nacht gab. Ob dies daran gelegen hatte, dass wir immer fleißig die Schneekugel geschüttelt haben?! Die Landschaft sah...
27 Januar 2019
Nationalparkdorf Mallnitz
Winter-Flow-Feeling 2019
Willi und Nina
Nach einem letzten kräftigenden und abwechslungsreichen Frühstück im Eggerhof, der mit den freundlichen und aufmerksamen Mitarbeitern in den letzten Tagen unser Domizil war, mussten wir schweren Herzens unser Zimmer räumen und uns auf die Abreise beg...
27 Januar 2019
Naturpark Ammergauer Alpen
Alpenwelt Karwendel
Winter-Flow-Feeling 2019
Bergpixel
Viel zu schnell ging das Abenteuer Winter-Flow-Feeling 2019 vorüber und inzwischen sitzen wir wieder in München und blicken auf eine ereignisreiche Woche zurück. Zeit alles noch einmal Revue passieren zu lassen.Als im November die Anfrage von Ve...
27 Januar 2019
Best of Winter
Winter-Flow-Feeling 2019
Bergpixel
Gut eine Woche war der Trekkingschuh Scarpa ZG Trek GTX / WMN unser ständiger Begleiter beim Winter-Flow-Feeling 2019. Wie er sich dabei schlug, lest ihr in diesem Bericht.Keine sieben Tage bevor es für uns im Rahmen des Winter-Flow-Feeling...
27 Januar 2019
Dachstein Salzkammergut
Winter-Flow-Feeling 2019
Rebecca und Chris
​Heute ging es hoch zum Krippenstein, um zusammen mit unserem Berg- und Skiführer Martin Franzl und Schneeschuhen die Region am Dachstein kennenzulernen. Anschließend besuchten wir das Hand.Werk.Haus in Bad Goisern, um uns durch eine Führung mit Frau...
27 Januar 2019
Alpenwelt Karwendel
Winter-Flow-Feeling 2019
Bergpixel
Eisstockschießen ist eine gesellige Sportart, welche vor allem im Alpenraum bekannt ist. Wir sind heute beim Gästeeisstockschießen in Krün live dabei.  So, da sind wir wieder. Nachdem wir heute morgen den Schnitzkurs gemeistert haben und alle Fi...
27 Januar 2019
Alpenwelt Karwendel
Winter-Flow-Feeling 2019
Bergpixel
Heute werden wir in die heimische Kultur entführt und bekommen einen exklusiven Schnitzkurs in Wallgau bei dem wir in das Geheimnis des Kernschnitzens eingeführt werden.Guten Morgen liebe Freunde,nachdem wir gestern eine Schneeschuhtour der Extraklas...
27 Januar 2019
Alpenwelt Karwendel
Winter-Flow-Feeling 2019
Bergpixel
Heute erwartet uns eine ganz besondere Schneeschuhwanderung auf den hohen Kranzberg. Abseits der bekannten Pfade führt uns unser Bergführer Stefan Adam zu den schönsten Fotospots.Guten Morgen ihr Lieben, nach unserem gestrigen Hüttenabend i...
26 Januar 2019
Dachstein Salzkammergut
Winter-Flow-Feeling 2019
Rebecca und Chris
​Nach einer Stärkung beim Frühstücksbuffet in der Gasthof-Pension Kirchenwirt ging es am Vormittag auf die Piste im Skigebiet Dachstein-West und am Nachmittag zur Entdeckungsreise durch den UNESCO Welterbeort Hallstatt mit Gästeführerin Christina...
26 Januar 2019
Dachstein Salzkammergut
Winter-Flow-Feeling 2019
OutZeitBlog
Das innere Dachstein Salzkammergut ist Welterbe-Region. Mit dem Titel "Historische Kulturlandschaft / Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut" ernennt die UNESCO die Region sowohl zum Weltnaturerbe als auch zum Weltkulturerbe. 7.000 Jahre Sa...
25 Januar 2019
Alpenwelt Karwendel
Winter-Flow-Feeling 2019
Paddy und Larissa
Servus,heute gab es wie auch gestern schon ein ausgiebiges Frühstücksbuffet. Um 9.30 Uhr trafen wir uns dann in Wallgau beim Schnitzer Fritz Walter um einen exklusiven Schnitzkurs zu machen, da er normalerweise keine Schnitzkurse mehr gibt. Als wir b...
Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok