bannerneu

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.best-of-winter.com/

Schriftgröße: +

Langlaufkurs in den Ammergauer Alpen - Tag 1

Langlaufkurs-Ammergauer-Alpen-8

Die Ammergauer Alpen sind nicht nur für ihre naturbelassenen Berge bekannt sondern auch für ihre hervorragenden Langlaufloipen. Bereits seit 1968 findet hier alljährlich der König Ludwig Lauf statt, dieser ist der größte Volksskilanglauf Deutschlands. Heute wird es für uns Zeit seiner Majestät auf den rutschigen Brettern zu folgen.  


Nach einer erholsamen Nacht in unserem Hotel sind die Anstrengungen der gestrigen Schneeschuhtour auf den Pürschling wieder vergessen. Bestens ausgeschlafen und erholt geht es für uns zum Frühstück. Das Frühstücksbuffet im Parkhotel Sonnenhof lässt keinerlei Wünsche offen und so beginnt der erste offizielle Tag des Winterflowfeelings 2019 direkt mit einem kulinarischen Highlight.

Frisch gestärkt und voller Neugier auf den bevorstehenden Tag können wir es kaum erwarten bis es 09:30 Uhr ist und wir von Arvis vom Tourismusverein Ammergauer Alpen freundlich begrüßt werden. Nach einem kurzen Hallo und einer kleinen Vorstellungsrunde brechen wir direkt auf um unsere Langlaufausrüstung abzuholen. In der nur 500m vom Hotel entfernten Sport Zentrale Papistock werden wir herzlich begrüßt und mit den passenden Schuhen, Langlaufskiern und Stöcken ausgestattet.

Das Hotel Sonnenhof liegt direkt an der Loipe und ist ein toller Ausgangspunkt für eine Langlauftour.
Die Sportzentrale Papistock. Hier findet man auch die älteste Skischule Oberammergaus.
Dank fachmännischer Beratung bekommt jeder das richtige Equipment für den bevorstehenden Langlaufkurs.
We´re ready for take off!

​Nachdem wir unsere Ausrüstung erhalten haben, wechseln wir im Hotel noch schnell unsere Schuhe und schon stehen wir am Einstieg zur Loipe.

Arvis ist seit vielen Jahren begeisterter Langläufer und hat bereits einige Kurse geleitet. Nach einer kurzen Materialkunde und einigen grundlegenden Infos dauert es nicht lang bis die Schuhe das erste Mal in die Bindung klicken. Nach langer Zeit stehen wir wieder auf den rutschigen Brettern. Die Ammer, welche parallel zur Loipe fließt, macht die Aufregung nicht besser. ;-) Nach dem ersten "Huch" der Teilnehmer, beginnt Arvis uns die Grundlagen des Langlaufes zu erklären. Zuerst stehen wir nur mit einem Ski in der gespurten Bahn und stoßen uns mit dem zweiten Fuß etwas ab um für das Gefühl des Gleitens sensibilisiert zu werden. Klappt ganz gut, also schnallen wir uns den zweiten Ski an und starten unsere Tour. 

Arvis erklärt uns die Grundlagen des Langlaufsports.
Die ersten Übungen klappen schon recht gut und wir haben jeden Menge Spaß beim lernen.

Für uns geht es jetzt die ersten Meter durch die Loipe und Dank vielen guten Tipps gelingt dies schon ganz gut. Bis der erste kleine Abhang kommt. Dieser führt nur wenige Meter hinunter aber für uns stellt er jetzt schon eine große Herausforderung dar. ;-) Auch hier weiß Arvis uns zu helfen und schon stehen wir in der Abfahrtshocke und rutschen den Hügel hinunter. Jippie-ja-jeh!!! ;-)  Wir kommen alle heil unten an und feiern unser Erfolgserlebnis.

Am Fuße des Kofels gleiten wir sanft in Richtung Graswangtal.

Für ca. 5 Kilometer gleiten wir durch die bestens präparierten Loipen und mit jedem Schritt wird der Rhythmus besser und das Gleiten geschmeidiger. Bereits jetzt sind wir angefixt und schmieden die ersten Pläne wohin wir am Nachmittag noch langlaufen könnten. ;-)

Aber bevor wir zu neuen Horizonten aufbrechen, heißt es noch einmal üben, üben, üben. Wir bekommen weitere Techniken gezeigt, welche wir versuchen umzusetzen. Wir üben das richtige Abstoßen und das Gleiten in langen Schritten. Runde für Runde setzt sich das Puzzle zur idealen Bewegungsabfolge zusammen und wir fühlen uns immer sicherer. Dass es inzwischen schon Mittag ist und wir schon seit zwei Stunden unterwegs sind, bemerken wir gar nicht. Die Zeit verging wie im Fluge aber gegen eine zünftige Einkehr haben wir natürlich nichts einzuwenden.

Die umliegende Kulisse ist einfach nur grandios.
Die Bergpixeline ist voller Tatendrang. "Wann geht´s endlich weiter?!"

Bis zur nächsten Wirtschaft ist es nicht weit, aber ein Hindernis wartet noch auf uns. Die erste Abfahrt ohne Loipe meistern wir alle mit dem sogenannten Schneepflug, die Freude darüber ist natürlich groß. Nun steht einem isotonischen Kaltgetränk nichts mehr im Wege und wir kehren in die Ettaler Mühle ein und lassen uns mit jeder Menge einheimischer Schmankerl verwöhnen. Uns erwartet eine urige und herzliche Bedienung und wenige Augenblicke später steht die verdiente Hoibe aufm Tisch, Prost!!! Es folgen Hirtennudeln, Schnitzel, Spätzle und natürlich darf der Apfelstrudel nicht fehlen. Die Pause tut gut und wir verlieren uns in allerlei Gesprächsthemen. 

Die Ettaler Mühle ist definitiv eine Einkehr wert

Es ist so gemütlich, dass wir wieder die Zeit vergessen aber irgendwann brechen wir zur letzten Lehrstunde auf. Es stehen noch einige Übungen im Bereich Abfahrt an. Zuerst üben wir noch einige Male den Schneepflug. Als wir uns dabei alle recht sicher fühlen, geht es noch einmal in die Loipe zur ungebremsten Abfahrt. Es macht eine riesen Gaudi in der Abfahrtshocke den Berg hinunter zu gleiten und dem Rausch der Geschwindigkeit zu verfallen. ;-)

Inzwischen ist es Nachmittag geworden und wir machen uns langsam auf den Rückweg. Da wir so viel Spaß haben und die Ski erst am Abend abgeben müssen, verabschieden wir uns von unserer Gruppe und machen uns auf zu einer kleinen Runde durch das Graswangtal.

Vor uns zeigen sich das Graswangtal und die verschneiten Berge der Ammergauer Alpen.

​Verlaufen kann man sich hier nicht. Die Wege sind bestens ausgeschildert und so können wir die Landschaft einfach nur genießen und durch sie hindurchgleiten. 

Insgesamt umfasst das Langlaufnetz der Ammergauer Alpen ca. 90 Kilometer, welche in mehrere Runden aufgeteilt sind. Besonders toll finden wir, dass die Runden durch Verbindungsloipen miteinander verbunden sind. Es gibt also noch viel zu entdecken für uns, eine neue Sportart durften wir ja heute bereits kennen lernen. Wer jetzt denkt, dass er zu alt dafür ist den kann ich beruhigen. Ich bin knapp über 40 und habe seit ca. 30 Jahren keinen Kontakt mehr zu Ski gehabt. Aber mit dem richtigen Skilehrer bekommt man die Basics wirklich schnell verinnerlicht und schon nach wenigen Stunden kann man in sein erstes kleines Abenteuer starten.

Mit den Langläufern die Natur entdecken wir wirklich etwas besonderes.
Glücklich und zufrieden machen wir uns auf den Rückweg ins Hotel.

​Es ist ca. 17:00 Uhr als wir da ankommen und die Ski in der Sport-Zentrale Papistock zurückgeben. Neugierig werden wir vom Inhaber ausgefragt und wir können ihm offen und ehrlich versichern, dass wir bald zurückkehren um uns erneut die nötige Ausrüstung zu leihen.

Für heute haben unsere Beine allerdings genug und wir machen uns mit schweren Schritten auf den Rückweg ins Hotel Sonnenhof wo wir es uns in der Sauna gutgehen und den Tag ausklingen lassen. Schließlich wartet morgen ein neues Abenteuer beim Winterflowfeeling auf uns.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei Arvis für den tollen Tag und das Erlebte bedanken. Es hat uns einen riesen Spaß gemacht deinen Sport kennenzulernen. Vielleicht laufen wir uns ja in den nächsten Wochen wieder in der Loipe über den Weg.

Habt ihr auch Lust bekommen das Langlaufen auszuprobieren? Unter dem nachfolgenden Link findet ihr eine Übersicht der Skischulen in den Ammergauer Alpen. Wir können es euch wirklich empfehlen und wünschen euch viel Spaß dabei.

Schneeschuhwanderung & Eisklettern - sehr gute Alt...
Tag 1 - die Kunst des langen Laufes

Aktuelle Blogbeiträge Aktion SlowSnow Olympiade

12 März 2020
Best of Winter
Dachstein Salzkammergut
SnowSlow Olympiade
Eva und Marcel
ein bisschen Schnee und ganz viel Sonne! Nach einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Terrasse unseres Hotels in Gosau, genießten wir eine abenteuerliche Kutschfahrt über Straßen und Felder der kleinen Ortschaft. "Eine Kutschfahrt die ...
28 Februar 2020
SnowSlow Olympiade
Teilnehmer 2020
Eva und Marcel
​Eva und Marcel aus Holzkirchen nehmen an dem Nachrückertermin der SlowSnow-Olympiade vom 12.-15. März im Dachstein Salzkammergut teil. So haben sie sich beworben:...
04 Februar 2020
Best of Winter
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Vorab wollen wir uns bei „Best of Winter" und somit auch bei Verena Weiße bedanken, die diese SlowSnow Olympiade und die damit verbundenen Erlebnisse in Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern für uns möglich gemacht hat.&n...
29 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver

immer noch zutiefst bewegt und begeistert von dem Erlebten sagen wir herzlich DANKE für diese grandios schöne Zeit.


26 Januar 2020
Alpenwelt Karwendel
SnowSlow Olympiade
Michael und Carsten
Das beste kommt zum Schluss. Ganz nach diesem Motto geht es heute mit der Karwendelbahn auf 2244m ü. NN.Das Wetter ist viel besser als es der Wetterdienst vorhersagt, und so genießen wir den Panoramaweg sogar noch im Sonnenschein.Auch die Tierwelt me...
26 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
​Das Großarltal hat uns gezeigt, was es kann. Und wahrscheinlich haben wir nur einen Bruchteil davon gesehen. Wie so oft sieht man von einem erklommenen Gipfel 100 neue Tourenziele. Besonders schön soll es übrigens auch im Sommer dort sein: Rund 40 A...
26 Januar 2020
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Am Morgen begann vor dem Frühstück unsere 3. Challenge.>> Challenge 3: Macht eine frostige, morgendliche Yogaübung auf eurer großen Terrasse des Chalets<<Pfuu…gar keine leichte Aufgabe, wenn man ein spektakuläres Bild für den Blog machen ...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren und wir die Bewerbung zur SlowSnow- Olympiade abschickten, hatten wir nicht damit gerechnet so wunderprächtige Tage in den Bergen erleben zu dürfen. Umso dankbarer sind wir für die tollen Erlebni...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Viel zu schnell ist ist die SlowSnow Olympiade rum, alles andere als "slow" und dabei hätten wir doch gerne noch soooo viel unternommen. Deshalb nutzten wir heute noch jede Minute und zogen bei unerwartetem Sonnensc...
25 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver
nach einem freien Vormittag stellen wir uns heute der 3. Challenge auf unserer Reise - Eisklettern im Eispark Osttirol. Es sollte ein spannendes und unvergessliches Erlebnis werden ...
25 Januar 2020
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Alle Vögel sind schon da,alle Vögel alle. Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganz Vogelschar, alle Vögel alle. Leider müssen wir zu eurer Enttäuschung sagen, dass wir keinen Star gesehen haben, aber dafür Kolkraben, Weißrückenspecht und...
25 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
Ein gut ausgefüllter Tag mit einer Skitour auf den Spielkogel. Bilder sagen mehr als Worte, deshalb: Film ab! Klar, unsere Challenges warteten auch noch auf uns. Nr. 2: eine Skulptur bauen Da der Pulverschnee keine Lust hatte, irgendwelche eng...
Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.