bannerneu

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.best-of-winter.com/

Schriftgröße: +

Tag 5 - eiskalt auf Skitour zur Hagener Hütte (2.446m)

IMG_9149

​Das Bergsteigerdorf Mallnitz in Kärnten steht Synonym für weitestgehend unberührte Berglandschaften, kleine Skigebiete und eine Tauernschleuse für Autos. Genau davon sollen wir uns in den nächsten drei Tagen überzeugen, wobei wir bereits am Tag der Anreise einen ersten Eindruck davon erhalten haben, was uns hier alles geboten wird. Eindrücke, die uns Daniela Gigach vom Tourismusverband Mallniz im Rahmen des Kennenlerngesprächs am gestrigen Abend noch einmal umfassend vorgestellt hatte. Es folgte ein angeregtes Gespräch über den Sinn des sanften Tourismus und die vergangenen Wochen im "Schneechaos". Denn auch Mallnitz blieb nicht verschont von einem tragischen Lawinenunfall.

Mit ein Grund, weshalb uns die geplante Skitour mit Hotellier, Berg- und Skiführer Klaus Alber hinauf zur Hagener Hütte hinauf führte, da diese als relativ lawinensicher gilt. So ging es nach einem kleinen Kaffee bei Wolligger Sports erst einmal ins Skitouren-Taxi und dann hinein ins Tauern-Tal bis kurz überhalb der Jausenstation Stockerhütte. Von dort aus ging es über die Jamnig-Alm und das breite Becken rund um das Tauernkreuz über rund 900 Höhenmeter hinauf bis zu unserem Ziel. Die mit einem kleinen Eispanzer überzogene DAV-Schutzhütte bietet bei schönem Wetter einen gigantischen Blick hinunter nach Bad Gastein und das Salzburger Land. 

Hier wurde abgefellt und nach einem kurzen Schneeprofil inkl. Belastungstest grünes Licht für die Abfahrt durch den Taurernbachgraben gegeben. Stark windverpresst und teils mit wunderbarstem Powder aufgefüllt, schossen wir zurück in Richtung Tal, nicht ohne den ein oder anderen Juchzer von uns zu geben. Nur die flache Passage hinüber zur Jamnig-Alm zollte ihren Tribut, können wir als Splitboarder doch maximal abschnallen und laufen, was sich aber bei Tiefschnee als extrem kräftezehrend entpuppt. Zurück auf der geräumten Forststraße ging es zügig weiter, mit kleineren Abstechern in tief verschneite Waldpassagen. Angekommen am Auto bleibt nur eines zu sagen: "Boah, war des geil". Keine Frage, so eine Tour kann man nur mit Bier und Schnappseln besiegeln, was wir dann auch im Ferienhotel Alber taten. Danach standen nur noch Duschen, Abendessen und das Bett auf dem Programm. Warum? Weil wir absolut fix und foxy waren.

Tag 5 - Ich und mein Holz
Tag 4 - vom Ostirodler zum Mallnitzer Puiva

Aktuelle Blogbeiträge Aktion SlowSnow Olympiade

12 März 2020
Best of Winter
Dachstein Salzkammergut
SnowSlow Olympiade
Eva und Marcel
ein bisschen Schnee und ganz viel Sonne! Nach einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Terrasse unseres Hotels in Gosau, genießten wir eine abenteuerliche Kutschfahrt über Straßen und Felder der kleinen Ortschaft. "Eine Kutschfahrt die ...
28 Februar 2020
SnowSlow Olympiade
Teilnehmer 2020
Eva und Marcel
​Eva und Marcel aus Holzkirchen nehmen an dem Nachrückertermin der SlowSnow-Olympiade vom 12.-15. März im Dachstein Salzkammergut teil. So haben sie sich beworben:...
04 Februar 2020
Best of Winter
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Vorab wollen wir uns bei „Best of Winter" und somit auch bei Verena Weiße bedanken, die diese SlowSnow Olympiade und die damit verbundenen Erlebnisse in Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern für uns möglich gemacht hat.&n...
29 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver

immer noch zutiefst bewegt und begeistert von dem Erlebten sagen wir herzlich DANKE für diese grandios schöne Zeit.


26 Januar 2020
Alpenwelt Karwendel
SnowSlow Olympiade
Michael und Carsten
Das beste kommt zum Schluss. Ganz nach diesem Motto geht es heute mit der Karwendelbahn auf 2244m ü. NN.Das Wetter ist viel besser als es der Wetterdienst vorhersagt, und so genießen wir den Panoramaweg sogar noch im Sonnenschein.Auch die Tierwelt me...
26 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
​Das Großarltal hat uns gezeigt, was es kann. Und wahrscheinlich haben wir nur einen Bruchteil davon gesehen. Wie so oft sieht man von einem erklommenen Gipfel 100 neue Tourenziele. Besonders schön soll es übrigens auch im Sommer dort sein: Rund 40 A...
26 Januar 2020
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Am Morgen begann vor dem Frühstück unsere 3. Challenge.>> Challenge 3: Macht eine frostige, morgendliche Yogaübung auf eurer großen Terrasse des Chalets<<Pfuu…gar keine leichte Aufgabe, wenn man ein spektakuläres Bild für den Blog machen ...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren und wir die Bewerbung zur SlowSnow- Olympiade abschickten, hatten wir nicht damit gerechnet so wunderprächtige Tage in den Bergen erleben zu dürfen. Umso dankbarer sind wir für die tollen Erlebni...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Viel zu schnell ist ist die SlowSnow Olympiade rum, alles andere als "slow" und dabei hätten wir doch gerne noch soooo viel unternommen. Deshalb nutzten wir heute noch jede Minute und zogen bei unerwartetem Sonnensc...
25 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver
nach einem freien Vormittag stellen wir uns heute der 3. Challenge auf unserer Reise - Eisklettern im Eispark Osttirol. Es sollte ein spannendes und unvergessliches Erlebnis werden ...
25 Januar 2020
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Alle Vögel sind schon da,alle Vögel alle. Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganz Vogelschar, alle Vögel alle. Leider müssen wir zu eurer Enttäuschung sagen, dass wir keinen Star gesehen haben, aber dafür Kolkraben, Weißrückenspecht und...
25 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
Ein gut ausgefüllter Tag mit einer Skitour auf den Spielkogel. Bilder sagen mehr als Worte, deshalb: Film ab! Klar, unsere Challenges warteten auch noch auf uns. Nr. 2: eine Skulptur bauen Da der Pulverschnee keine Lust hatte, irgendwelche eng...
Back to Top