bannerneu

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.best-of-winter.com/

Schriftgröße: +

Tag 2 - Nach jedem Tief kommt ein Hoch

2019-Winterflowfeeling---55-von-85

Heute ging es um 8.30 Uhr zum Frühstück um uns für einen weiteren Tag voller neuer Erlebnisse und auch Anstrengungen vorzubereiten. Auch heute war das Frühstück hier im Parkhotel Sonnenhof wieder spitze!
Wie gestern trafen wir uns um 9.30 Uhr mit Arvis Robalds vor unserem Hotel, um von dort aus in den Tag zu starten. Er fuhr uns mit dem Auto zum Parkplatz der Kolbensesselbahn in Oberammergau. Dort wurden wir dann von Franz Perchtold (Berg- und Skiführer von www.die-bergführer.de) empfangen, der uns mit der nötigen Ausrüstung versorgte. Da wir keinerlei Erfahrungen mit Skifahren und Skitouren haben, bekamen wir zu Anfang erst einmal erklärt wie diese Ski funktionieren und weshalb man damit den Berg hinauflaufen kann. Wir erfuhren, dass man auf die Ski so genannte „Felle" aufspannt, wodurch gegen den Strich genug Grip im Schnee aufgebaut wird um nicht zu rutschen. Selbst wenn der Berg steiler wird packen die Ski mit dem bespannten Fell ohne Probleme.

Nachdem wir die Felle aufgespannt und die Skischuhe an den Füßen hatten, konnte es auch schon los gehen mit dem Abenteuer. Nach einigen Metern auf der Piste liefen wir in ein kleines Waldstück zwischen zwei Pisten wo es nur ganz schmale Wege gab. Ab diesem Zeitpunkt bekam man viel mehr von der Natur zu sehen.
Anschließend mussten wir noch ein Stück auf der Piste laufen bevor es auf eine Route in den Wald ging. Die Landschaft, die sich uns dort bot war überwältigend schön. Das sonnige Wetter trug natürlich stark dazu bei und gab uns Kraft für eine noch bessere Aussicht immer weiter hoch zu laufen.

Als wir es bis zur Kolbensattelhütte geschafft hatten war der für uns höchste Punkt erreicht und wir wussten nach einer kurzen Erholungspause in der Hütte geht es nur noch Bergab. Bevor wir allerdings in die Pause gingen, bereiteten wir unsere Ski für die Abfahrt vor, indem wir die Felle abzogen und die Bindungen umstellten. 

Die ersten Versuche auf den Ski die Piste zu meistern fingen damit an, dass wir uns parallel und längs zum Berg auf den Kanten der Ski rutschen lassen sollten. Als dies einigermaßen funktionierte, ging es mit dem "Schneeflug" weiter, bei dem man die Ski wie ein „V" mit der Spitze bergab hält. Diesen haben wir benutzt, um langsam geradeaus fahren zu können. Sobald das Gewicht daraufhin auf ein Bein verlagert wird, beginnt man eine Kurve zu fahren. Nachdem wir diese Basics auf der ersten Hälfte der Piste etwas geübt hatten, lief es auf der zweiten Hälfte schon deutlich besser und teilweise auch etwas schneller.
Nach rund 45 Minuten Abfahrt kamen wir ziemlich erschöpft aber zugleich auch stolz und glücklich, die erste Abfahrt gemeistert zu haben, wieder am Parkplatz der Kolbensesselbahn an.
Nachdem wir uns dann im Hotel umgezogen haben, entschlossen wir uns dazu das Schwimmbad Wellenberg in Oberammergau zu besuchen, um uns dort ein wenig zu entspannen. Das Schwimmbad ist sehr gepflegt und bietet alles was man zum Runterkommen nach solch einem Skitag benötigt.
Das Abendessen im Parkhotel Sonnenhof war wieder einmal vom ersten bis zum letzten Gang super gut und schmackhaft. Der Chef des Hotelrestaurants, welcher uns bediente, war total freundlich, hatte immer ein Lächeln sowie einen lockeren Spruch auf den Lippe und begegnete uns stets zuvorkommend. Wir konnten jeden Tag feststellen, dass nicht nur ihm, sondern auch dem restlichen Personal die Arbeit viel Freude bereitet. Alles in allem ist die Atmosphäre im Parkhotel Sonnenhof einfach nur empfehlenswert und rundum gut.

 Morgen geht es weiter nach Krün in die Alpenwelt Karwendel, wo uns weitere Abenteuer erwarten.

Tag 3 - Schneeschuhwandern bei St.Jakob im Defereg...
Skitour - Kombination aus Langlauf und Abfahrtsski

Aktuelle Blogbeiträge Aktion SlowSnow Olympiade

12 März 2020
Best of Winter
Dachstein Salzkammergut
SnowSlow Olympiade
Eva und Marcel
ein bisschen Schnee und ganz viel Sonne! Nach einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Terrasse unseres Hotels in Gosau, genießten wir eine abenteuerliche Kutschfahrt über Straßen und Felder der kleinen Ortschaft. "Eine Kutschfahrt die ...
28 Februar 2020
SnowSlow Olympiade
Teilnehmer 2020
Eva und Marcel
​Eva und Marcel aus Holzkirchen nehmen an dem Nachrückertermin der SlowSnow-Olympiade vom 12.-15. März im Dachstein Salzkammergut teil. So haben sie sich beworben:...
04 Februar 2020
Best of Winter
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Vorab wollen wir uns bei „Best of Winter" und somit auch bei Verena Weiße bedanken, die diese SlowSnow Olympiade und die damit verbundenen Erlebnisse in Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern für uns möglich gemacht hat.&n...
29 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver

immer noch zutiefst bewegt und begeistert von dem Erlebten sagen wir herzlich DANKE für diese grandios schöne Zeit.


26 Januar 2020
Alpenwelt Karwendel
SnowSlow Olympiade
Michael und Carsten
Das beste kommt zum Schluss. Ganz nach diesem Motto geht es heute mit der Karwendelbahn auf 2244m ü. NN.Das Wetter ist viel besser als es der Wetterdienst vorhersagt, und so genießen wir den Panoramaweg sogar noch im Sonnenschein.Auch die Tierwelt me...
26 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
​Das Großarltal hat uns gezeigt, was es kann. Und wahrscheinlich haben wir nur einen Bruchteil davon gesehen. Wie so oft sieht man von einem erklommenen Gipfel 100 neue Tourenziele. Besonders schön soll es übrigens auch im Sommer dort sein: Rund 40 A...
26 Januar 2020
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Am Morgen begann vor dem Frühstück unsere 3. Challenge.>> Challenge 3: Macht eine frostige, morgendliche Yogaübung auf eurer großen Terrasse des Chalets<<Pfuu…gar keine leichte Aufgabe, wenn man ein spektakuläres Bild für den Blog machen ...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren und wir die Bewerbung zur SlowSnow- Olympiade abschickten, hatten wir nicht damit gerechnet so wunderprächtige Tage in den Bergen erleben zu dürfen. Umso dankbarer sind wir für die tollen Erlebni...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Viel zu schnell ist ist die SlowSnow Olympiade rum, alles andere als "slow" und dabei hätten wir doch gerne noch soooo viel unternommen. Deshalb nutzten wir heute noch jede Minute und zogen bei unerwartetem Sonnensc...
25 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver
nach einem freien Vormittag stellen wir uns heute der 3. Challenge auf unserer Reise - Eisklettern im Eispark Osttirol. Es sollte ein spannendes und unvergessliches Erlebnis werden ...
25 Januar 2020
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Alle Vögel sind schon da,alle Vögel alle. Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganz Vogelschar, alle Vögel alle. Leider müssen wir zu eurer Enttäuschung sagen, dass wir keinen Star gesehen haben, aber dafür Kolkraben, Weißrückenspecht und...
25 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
Ein gut ausgefüllter Tag mit einer Skitour auf den Spielkogel. Bilder sagen mehr als Worte, deshalb: Film ab! Klar, unsere Challenges warteten auch noch auf uns. Nr. 2: eine Skulptur bauen Da der Pulverschnee keine Lust hatte, irgendwelche eng...
Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.