bannerneu

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.best-of-winter.com/

Schriftgröße: +

Hoch hinauf auf den Karwendel und die Elmauer Alm

The earth has music for those who listen!

William Shakespeare

Heute wachten wir bei strahlendem Sonnenschein auf. 

Da es relativ windstill war, konnten wir wie geplant mit der zweithöchsten Bergbahn Deutschlands hoch hinauf auf den Karwendel fahren. Der Karwendel ist 2.244 Meter hoch und bietet somit ein einzigartiges Panorama. 

Die Fahrt nach oben dauerte rund 13 Minuten und schon während dieser Zeit konnte man erahnen, was für ein Ausblick oben wartete. 

Am Karwendel angekommen wehte der eiskalte Wind, gemischt mit Sonne, in unser Gesicht. Außer 4 Ski-Fahrer, die trotz Lawinengefahr wieder auf zwei Brettern nach unten kommen wollten, waren wir die einzigen Menschen auf diesem verschneiten Berg. Im Sommer bietet es sich an, den Ausblick bei einem einstündigen Rundweg von allen Seiten zu genießen. Da extreme Schneemassen jedoch die kompletten Wege versperrten, war nur ein kleiner Teil davon freigelegt worden, den man beschreiten konnte. Aber auch dieser kurze Weg bot uns einmalige Bilder, die sich in unseren Kopf gebrannt hatten. 

Der Karwendel bietet zudem direkt neben der Bergbahn ein "Riesenfernrohr", welches als Natur-Informationszentrum dient. Atemberaubende 1.300 Meter tief fällt hier der Blick aus dem enormen Panoramafenster, da das "Fernrohr" über die Felskante in Richtung Mittenwald hinaus ragt. 


In der zweiten Hälfte des Tages stand eine Schneeschuhwanderung mit der "Skischule Krün-Wallgau" an. Da es mir (Tatjana) leider gar nicht gut ging, traf Stefan alleine am Treffpunkt ein.

Eine kleine Gruppe von 10 Personen machte sich mit Schneeschuhen und Stöcken auf, um durch den tiefen Schnee in Richtung Elmauer Alm zu stapfen. Der Aufstieg dauerte ca. 1,5 Stunden und die Wanderung wurde mit kurzen Pausen und vielen Infos gestaltet. Am Ziel, der Elmauer Alm, konnte man sich mit kühlen und heißen Getränken und dem "weltbesten Streuselkuchen" stärken. 

Ziemlich schnell ging es danach wieder bergab und alle waren sich einig, dass es ein rundum lohnenswerter Ausflug war. 

Auch das Abendessen in der "Steirer Stubn" in Krün musste Stefan leider alleine antreten. Satt vom Ochsensteak und mit einer Rinderkraftbrühe to go kam er in unser Hotelzimmer zurück. Der Chef der Steirer Stubn ließ "Gute Besserungswünsche" ausrichten und schöpfte mir extra noch Suppe ab, dass ich nicht ohne Essen ins Bett gehen musste :-) 

Der Lechtal-Wanderweg von Forchau nach Stanzach
Tierbeobachtung und Eisklettern

Aktuelle Blogbeiträge Aktion SlowSnow Olympiade

12 März 2020
Best of Winter
Dachstein Salzkammergut
SnowSlow Olympiade
Eva und Marcel
ein bisschen Schnee und ganz viel Sonne! Nach einem ausgiebigen Sonnenbad auf der Terrasse unseres Hotels in Gosau, genießten wir eine abenteuerliche Kutschfahrt über Straßen und Felder der kleinen Ortschaft. "Eine Kutschfahrt die ...
28 Februar 2020
SnowSlow Olympiade
Teilnehmer 2020
Eva und Marcel
​Eva und Marcel aus Holzkirchen nehmen an dem Nachrückertermin der SlowSnow-Olympiade vom 12.-15. März im Dachstein Salzkammergut teil. So haben sie sich beworben:...
04 Februar 2020
Best of Winter
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Vorab wollen wir uns bei „Best of Winter" und somit auch bei Verena Weiße bedanken, die diese SlowSnow Olympiade und die damit verbundenen Erlebnisse in Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern für uns möglich gemacht hat.&n...
29 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver

immer noch zutiefst bewegt und begeistert von dem Erlebten sagen wir herzlich DANKE für diese grandios schöne Zeit.


26 Januar 2020
Alpenwelt Karwendel
SnowSlow Olympiade
Michael und Carsten
Das beste kommt zum Schluss. Ganz nach diesem Motto geht es heute mit der Karwendelbahn auf 2244m ü. NN.Das Wetter ist viel besser als es der Wetterdienst vorhersagt, und so genießen wir den Panoramaweg sogar noch im Sonnenschein.Auch die Tierwelt me...
26 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
​Das Großarltal hat uns gezeigt, was es kann. Und wahrscheinlich haben wir nur einen Bruchteil davon gesehen. Wie so oft sieht man von einem erklommenen Gipfel 100 neue Tourenziele. Besonders schön soll es übrigens auch im Sommer dort sein: Rund 40 A...
26 Januar 2020
Nationalparkdorf Mallnitz
SnowSlow Olympiade
Larissa und Paddy
Am Morgen begann vor dem Frühstück unsere 3. Challenge.>> Challenge 3: Macht eine frostige, morgendliche Yogaübung auf eurer großen Terrasse des Chalets<<Pfuu…gar keine leichte Aufgabe, wenn man ein spektakuläres Bild für den Blog machen ...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Damals, als die Gummistiefel noch aus Holz waren und wir die Bewerbung zur SlowSnow- Olympiade abschickten, hatten wir nicht damit gerechnet so wunderprächtige Tage in den Bergen erleben zu dürfen. Umso dankbarer sind wir für die tollen Erlebni...
26 Januar 2020
Best of Winter
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Viel zu schnell ist ist die SlowSnow Olympiade rum, alles andere als "slow" und dabei hätten wir doch gerne noch soooo viel unternommen. Deshalb nutzten wir heute noch jede Minute und zogen bei unerwartetem Sonnensc...
25 Januar 2020
Osttirol
SnowSlow Olympiade
Anja und Oliver
nach einem freien Vormittag stellen wir uns heute der 3. Challenge auf unserer Reise - Eisklettern im Eispark Osttirol. Es sollte ein spannendes und unvergessliches Erlebnis werden ...
25 Januar 2020
Naturpark Ammergauer Alpen
SnowSlow Olympiade
Vera und Lily
​Alle Vögel sind schon da,alle Vögel alle. Amsel, Drossel, Fink und Star und die ganz Vogelschar, alle Vögel alle. Leider müssen wir zu eurer Enttäuschung sagen, dass wir keinen Star gesehen haben, aber dafür Kolkraben, Weißrückenspecht und...
25 Januar 2020
Region Großarltal
SnowSlow Olympiade
Solveig und Miklós
Ein gut ausgefüllter Tag mit einer Skitour auf den Spielkogel. Bilder sagen mehr als Worte, deshalb: Film ab! Klar, unsere Challenges warteten auch noch auf uns. Nr. 2: eine Skulptur bauen Da der Pulverschnee keine Lust hatte, irgendwelche eng...
Back to Top