bannerneu

Rodeln im Dachstein Salzkammergut: „Schlitterroasn“ durchs Paradies

Rauhreif ueberzogene Baume am Gosaubach

Das Rodeln hat im Dachstein Salzkammergut, bei den Meistern der Holzverarbeitung, eine lange Tradition. Bis heute ist das „Schlitterroasn“, wie die Einheimischen dazu sagen, ein beliebter Winterspaß. Die besten Abfahrten für diese familientaugliche Spaß-Disziplin sind in Bad Goisern und Gosau zu finden.

Zu einer zünftigen Rodelpartie gehört aber auch der Aufstieg. So genießt man die wunderschöne Natur zuerst langsam, bevor es mit Saus und Braus hinabgeht.

Zur Trockentann-Rodelbahn braucht es etwa 40 Minuten, bevor man die rund 2 Kilometer lange Strecke runter sausen kann. Über 300m Höhenmeter geht es hier bergab, unter mittelschweren Bedingungen, sodass es garantiert nicht langweilig wird! Auf der Tourenrodelbahn, ehemalige WM Strecke von 1992, ist die Strecke beleuchtet. An schönen Tagen oder mit mehr Abenteuerlust wählt man die unbeleuchtete Aufstiegs-Rodelbahn. 

Zur Belohnung winkt unten in der Rodelhütte der Einkehrschwung.

Im Gosauer Hintertal auf der Rabenkogel-Rodelbahn sind Sie in beide Richtungen etwas kürzer unterwegs. Für Alt und Jung sind die 1,8 Kilometer hinauf problemlos zu schaffen, bevor über 200 Höhenmeter auf den Kufen hinabgesaust wird. Jeden Freitag findet hier das Fackelrodeln statt.

Rodeln können sowohl in Bad Goisern als auch in Gosau ausgeliehen werden.

Infos, Öffnungszeiten sowie Parkmöglichkeiten finden Sie hier

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Infos Ok