schnupperkurs_klassischerlanglauf

Unser Schnupperkurs im klassischen Langlauf bei Jürgen auf der Mallnitzer Loipe wurde überstrahlt von herrlichem Sonnenschein. Kaiserwetter für die ersten Versuche auf Langlaufskier, was willst du mehr.


Erste Laufversuche auf Langlaufskier

Eindecken mit der nötigen Ausrüstung, Vorstellung unseres Langlauflehrers Jürgen und schon sind wir auf dem Weg zur Langlaufloipe in Mallnitz, die nur ein paar Minuten weit weg ist. Meine Vorstellung: Langlaufskier an die Füße, Stöcke in die Hände und los geht es, ist natürlich nur eine Wunschvorstellung. Ähnlich wie beim ersten Alpinskifahren werden die ersten Meter in der Loipe auf einem Ski und ohne Stöcke absolviert, um das Gleichgewicht zu trainieren. Der andere Ski, dann beide Ski alles ohne Stöcke drei-/vierhundert Meter jeweils in der Spur und wieder zurück. Jürgen erklärt, dass wir beim Laufen in die Knie gehen sollen, den Oberkörper nach vorne und rhythmisch den linken Ski, den rechten Ski nach vorne und gleiten, solange wie möglich, denn dann wird die meiste Kraft gespart.

Die ersten Meter geht es gut, dann kommt der schwergewichtige Oberkörper in Rückenlage und die Schwerkraft ist stärker als mein Wille oben zu bleiben. Aber es heißt ja, wer fällt, der lernt. Ich müsste am Ende des Vormittags ein Könner sein. Wunschvorstellung natürlich.

Dennoch ist es ein herrlicher Vormittag im winterlichen Mallnitz: Sonne satt, gesunde Winterluft, eine Berglandschaft zum Genießen und eine super Stimmung zwischen unserem Langlauflehrer Jürgen, Nina und mir, das erste Langlauftraining schreit gerade nach mehr. Wir üben noch das Laufen den "Berg" hoch, das Abwärtsfahren im Pflug, schon sind die 2 Stunden Training vorbei. Nina hat nach einer kurzen Capuccino-Pause natürlich noch nicht genug und begibt sich auf eine der 5 Loipen in Mallnitz, die Verbindungsloipe Seebachtal. Erst als der Wegweiser "Alpe-Adria-Trail" eine längere Strecke andeutet, kehrt sie wieder um. Ich bin für den gemütlicheren Teil zuständig: erhole mich in unserem Zimmer, spaziere eine Runde in der Mallnitzer Sonne und bereite mich mental auf unseren Aufenthalt heute Nachmittag vor: Schwimmen und Saunieren im Tauernbad.

Ich hoffe meine "Follower" sind schon ganz gespannt, was Morgen, leider schon an unserem letzten sportlichen Tag in Mallnitz, geschieht. Bis dann!