Mrz 122017
 
Unterammergau Skulpturen überall

Unterammergau – ein Bummel durch den bekannten Ort.

Der Hauptort Unterammergau liegt im Ammertal am Fluss Ammer auf einer Höhe von 836 m. Zur Gemeinde gehören noch die Ortsteile Kappel rechts der Ammer und Scherenau links der Ammer. In Unterammergau befindet sich das Oberdorf, der älteste Teil des Dorfes um die Pfarrkirche St. Nikolaus, das Hinterdorf, ein unter Denkmalschutz stehendes Ensemble nördlich der Pürschlingstraße und Au rechts der Ammer. Obwohl das Dorf zweimal abgebrannt ist,  sind noch einige Gebäude aus dem 17.–18. Jahrhundert erhalten geblieben. Viele haben genau wie im Nachbarort Oberammergau Fassaden mit Lüftlmalerei. Viele der Gebäude  stehen unter Denkmalschutz, sie sind in der Liste der Baudenkmäler aufgeführt.

Schau Dich glücklich-Farben, Bilder und Naturschauspiele tun gut…

Darum: Egal ob noch Schnee liegt oder das erste Grün sprießt. Ein Spaziergang entspannt, gibt Kraft und entschleunigt.

Hier sind unsere Eindrücke, die wir beim Spaziergang gleich nach der Ankunft durch Unterammergau gewonnen haben:

 

Unterammergau das Sparkassengebäude

Sparkasse  mit Lüftlmalerei

 

Weiterlesen »

Mrz 112017
 

Duftig leckere Überraschung aus dem Großarltal.

Heute bekamen wir ein kleines Päckchen aus Österreich. Der Absender war die Familie Klausbauer.

http://www.loosbuehelalm.at/

Wir waren sehr gespannt und freuten uns, als wir die leckeren Inhalte freilegten.

An unserem Abreisetag, hatten wir bei Familie Klausbauer noch hofeigene Produkte

bestellt. Die Wirtsleute der Loosbühelalm, durften wir als sehr herzliche und nette

Menschen kennenlernen.

Am Vorabend kredenzten uns die Zwei ihre leckeren Käsesorten. Uns fiel die Wahl nicht schwer.

Wir stellten uns eine Auswahl zusammen. Es sollte unser Mitbringsel für den Gaumen sein.

Hofeigene Produkte

Leider verpassten wir uns zur Abreisezeit auf dem Bauernhof der Familie. So fuhren

wir ohne unsere Leckereien wieder nach Hause.

In der Heimat nahmen wir Kontakt mit der Familie auf. Mit großer Freude

durften wir uns nun auf die Sendung mit dem Käse und dem hofeigenen Schnapserl

freuen.

Wir können die Produkte, die Alm und die Gastfreundschaft

der Familie Klausbauer nur hervorheben.

Der Geschmack ist wie ein Zeitsprung auf die Alm.

 

Ein großes Dankeschön

senden die Familie Kerstin und Silvio Engelhardt

Mrz 102017
 

Danke Annelies, für die hervorragende Bewirtung, Herzlichkeit und familiäre Gastfreundschaft. Wir kommen wieder…. 😉

http://www.gintherhof.com/

Danke Walter Stoll. Wenn der Begriff Naturführer ein Gesicht braucht, dann das von Walter. Keine Frage bleib unbeantwortet. Sogar nicht gestellte Fragen wurden beantwortet….. 😛 Sein Wissensschatz, verbunden mit einer gesunden Portion Humor ist sicher einmalig.

Danke Sepp Paulweber. (Bergführer und Inhaber der Alpinschule Außerfern www.alpinschule-ausserfern.at ) Am letzten Tag brachte er uns noch einmal ins schwitzen. Was aber auch dringend nötig war. An dem Wochenende sind wir mit vielen Köstlichkeiten verwöhnt worden. Zu erwähnen wäre da das Abendessen im Hotel zum Mohren in Reutte. Das Mittagessen im Restaurant Salzstadl. Das Abendessen im Alpenhotel Ernberg. (Gruß an die Bedienung) 😉 Und natürlich die leckeren Spinatknödel auf der Dürrenberg Alm. Guter Tipp Sepp!! Wir werden uns ganz sicher wiedersehen. Der Lechweg wird ganz sicher bald Programm sein.

Danke Stefanie Pauli.  Die kurze, aber sehr interessante Wanderung mit Dir war das eigentliche Highlight des Wochenendes. Die Highline 179 ist schon was einzigartiges. war ein tolles Erlebnis.

Danke Frank. Wie immer ein zuverlässiger Begleiter auf all meinen Touren. Leider war für den Programmpunkt „Wellness und Entspannung“ zu wenig Zeit. Gerne hätten wir uns ein wenig Entspannung in der Alpentherme gegönnt. Wir holen das sicher nach.

Mrz 042017
 
Winterwanderwege - Wandern im idyllischen Ammertal

Best of Wandern -Winterwanderwege

Winterwanderwege

Ein besonderer Tipp für Winterwanderwege ist auch der Altherrenweg zwischen Oberammergau und Unterammergau, der als Teilstrecke des Meditationswegs Ammergauer Alpen herrliche Blicke über das Ammertal verspricht. Besonders empfehlenswert in Oberammergau oberhalb des WellenBerg Schwimmbades geht es los auf die 11km. Einkehren lohnt sich in der Romanshöhe. Weiterlesen »

Feb 282017
 

Bevor wir uns wieder in Richtung Eifel auf den Weg machten lernten wir Samstags Abends noch Sepp kennen, und wir verabredeten uns für Sonntagmorgen zu einer Hüttenwanderung auf die Dürrenberg Alm. Wie der Zufall es wollte, war Sepp der Inhaber der Alpinschule Außerfern (www.alpinschule-ausserfern.at) und noch ganz nebenbei behördlich geprüfter Bergwanderführer. Wir befanden uns also in besten Händen. Die Dürrenberg Alm liegt auf 1438m Höhe. Wir hatten also knapp 500 Höhenmeter zu bewältigen. Für die schöne Strecke benötigten wir knapp 1,5 Std. was aber nur daran lag, das wir immer wieder mal die herrlichen Aussichten genießen wollten. Auch von Sepp wurden wir mit Infos über die Naturparkregion bestens versorgt. Das der Tiroler Lech der letzte Wildfluss im nördlichen Alpenraum ist, ist uns jetzt bestens bekannt.

Weiterlesen »

Feb 272017
 

Naturlandschaft Ammertal

Wenn man die Naturlandschaft Ammertal  kennenlernen möchte, schlüpft man in seine warmen Winterstiefel oder legt noch die Schneeschuhe an- je nach Wetterlage. Und dann sucht man sich eine der abwechslungsreichen Wanderrouten aus. Besonders zu empfehlen sind die Wege entlang der Ammer von Ettal bis Unterammergau. Auf denen durften wir am Samstag mit Markus Gerum die Natur erleben. Unser Hotel Parkhotel Sonnenhof befand sich ja genau in der Mitte dieser Strecke.

Ausblick in das verschneite Ammertal

Das Tal der Ammer

Weiterlesen »

Feb 242017
 
Zurück aus dem Graswangtal: Schaf und Bär, den Wanderführer Herrn Eichhorn haben sie gleich in die Rhein-Neckar-Region mitgenommen

Graswangtal

Zwischen Reutte und Ettal zieht es sich durch den abgeschiedensten Teil der Ammergauer Alpen; darin liegen zwischen steilen Bergen eingeklemmt der Plansee und das Schloß Linderhof. Das Graswangtal hat seinen Namen vom gleichnamigen Ort Graswang; Graswang bezeichnet eine freie Wiesenfläche. Eine der schönsten Loipen Deutschlands führt das durch das Graswangtal, wovon wir uns auch überzeugen konnten. Im Sommer gibt es dort noch eine Highline (Slackline). Unsere Tour sollte im Graswangtal enden und so beschlossen wir, nicht noch bis zum Schloß Linderhof  zu wandern, sondern die Natur und die Vögel in ihrer Schönheit, ihren Flugkünsten und Erhabenheit zu bewundern. Besonders ergiebig war unsere Beobachtung zwischen Brunnberg (1529m) und Am Zahn (1615m) und unser Standort nahe der St. Gertrudiskapelle perfekt.

Den Silberreiher haben wir auch gesehen, Eingeweihte kennen diesen erstaunlich großen Vogel.  Einer der ungefähr 14 Horste des Steinadlerpaares befindet sich auf der anderen Talseite, auch ein Grund für Weiterlesen »